How to: Agile (4)

Dieser Track ist für alle die sich am Weg zur Agilität befinden. Bewehrte Methoden und der Werkzeugkoffer der Agilisten werden unter die Lupe genommen und auch welche Herausforderungen des Arbeitsalltages damit gelöst werden können. Dieser Track betrachtet auch Agilität außerhalb der Softwareentwicklung.

Europasaal B Ground floor

16:15-17:15

The Spotify Model – Challenges of a Transformation (EN)

Speaker: Christoph Schmiedinger
Language: English
Format: Talk

The Spotify organizational model has been growing in popularity. More and more companies use this perceived blue print in order to reorganize their organizations. The goal: to develop the organization into a fully-agile company. However, it is often ignored that Spotify’s situation in 2012 – when their organizational model was first made public – was a completely different one than those of large organizations in 2018. Even the ideas behind the model are not consistently implemented, but are rather mixed with elements of traditional organizational setups. The result is oftentimes an organization which cannot completely fulfill their targeted expectations. That’s why it makes perfect sense to be inspired by other modern organizational forms like the ones used by Spotify when considering your transformation. But more importantly, the ideas behind the concepts need to be understood and modified to fit your own current situation.

In his talk, Christoph Schmiedinger discusses the challenges of changing to Tribes, Squads, Chapter and Guilds. He talks about the fact that middle management will be greatly reduced as part of the transformation and this change will inevitably be faced with resistance. He examines the critical decision of how leadership requirements of the Chapter Leads will be defined and who will be responsible for performance management and annual reviews in the future. He talks about the challenges of aligning and standardizing many small autonomous teams in large organizations. And he touches on the question of how support units that have no product or solution responsibilities can be best set up to assist the agile working teams. Along with all of these aspects, we will take a look at how Spotify has ultimately developed in the past few years. You can look forward to a lively discussion with real-world examples stemming from supporting agile pioneers as well as organizations that are just getting started.

Venue:
Europasaal B
15:00-16:00

99% Auslastung sind zu 100% nicht agil – Agiles Ressource-Management (DE)

Speaker: Rene Pachernegg
Language: German
Format: Talk

Auch in Firmen, die bereits auf Team-Ebene agil arbeiten, erfolgt das Ressource-Management sehr oft noch genau so wie vor 30 Jahren Top-Down durch einen Abteilungsleiter. Dabei wird vornehmlich das Ziel verfolgt, die vorhandenen Personalressourcen in Bezug auf Arbeitskraft und Know-How analog zu Maschinen in einem Maschinenpark bestmöglich auszulasten.
Dies führt allerdings zu einer ganzen Reihe an Seiteneffekten und Problemen. Der Vortrag zeigt wie agiles Ressource-Management diese Probleme lösen kann aber auch welche neuen Probleme sich daraus ergeben können. Ergänzt wird dies durch konkrete Beispiele unterschiedlicher Unternehmen.

Beschreibung:

Bei der Produktentwicklung ebenso wie in der Projektabwicklung ist traditionell ein Abteilungsleiter oder eine ähnliche Managementposition im Unternehmen verantwortlich für die Zuordnung von Mitarbeiterinnen zu Gruppen, Teams, und Projekten.
In der Regel wird dabei das Ziel verfolgt, das vorhandene Personal (Personen sowie deren Qualifikation, Erfahrung und Wissen) so effizient als möglich zu nutzen.

Das führt oft zu Problemen:
• Mangel an Out-of-the-box-Denken wegen hoher Arbeitsbelastung
• Hoher Waste bei Personen die mehr als einem Team angehören und gleichzeitig an mehr als einem Projekt gleichzeitig arbeiten
• Häufig wechselnde Teams und Mehrkosten durch wiederholt beginnende Teambuilding-Prozesse
• Fehlender Buy-In der Team-Mitglieder da es oft kein gemeinsames Team- und Projektziel bekannt ist
• Wissenssilos aufgrund Know-How optimierter Personalplanung

Der Vortrag betrachtet Möglichkeiten zur konsequenten Umsetzung der agilen Prinzipien und Werte im Prozess des Ressource-Managements:


1. Bilden von Teams rund um eine gemeinsame Vision, ein gemeinsames Ziel als stabiles Fundament für Eigenverantwortung
2. Jede Person wird nur einem Team und einem Projekt zugeordnet. Dies ermöglicht einen klaren Fokus auf die vorhandenen Aufgaben und eine bessere Identifikation mit den Zielen des Teams
3. Stabile, selten wechselnde Teams erhöhen die Wahrscheinlichkeit lang andauernde Performing-Phasen (Phasenmodell nach Tuckman)
4. Stärken einer Kultur des Lernens anstatt der Angst vor dem Scheitern ermöglicht dem Team die übertragene Eigenverantwortung auch mutig wahrzunehmen
5. Arbeitsbelastung senken um Raum für Kreativität zu lassen
6. Ermöglichen von echter Selbstorganisation im Team, sodass das Team selbst entscheidet, welches Projekt angenommen wird, wer dem Team beitreten darf aber auch wer nicht ins Team passt.

Anhand von konkreten Beispielen unterschiedlicher Unternehmen werden die Möglichkeiten der Umsetzungen besprochen, die erforderlichen Rahmenbedingungen ebenso wie auftauchenden Probleme und Hindernisse. Auch das Scheitern bei der Umsetzung der beschriebenen Maßnahme wird im Vortrag behandelt.

In vielen Fällen benötigt das Team auch Unterstützung von außen, Unterstützung zu Themen, zu denen nicht ausreichend Know-How im Team vorhanden ist. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie Systemadministration, UX-Design und Software-Architektur. Dieses Know-How wird allerdings nicht oft genug benötig, damit die entsprechenden Personen gleichberechtigt im Team mitarbeiten könnten. Der Vortrag behandelt auch dieses Thema und zeigt anhand von praktischen Beispielen konkrete Lösungsmöglichkeiten auf.

Lernziele:

Der Vortrag möchte die folgenden Fragen beantworten:
• Welche Probleme können aus traditionellem Ressource-Management entstehen?
• Welche Möglichkeiten bietet agiles Ressource-Management?
• Welche neunen Probleme können dadurch entstehen?
• Was haben andere Unternehmen schon ausprobiert und welche Ergebnisse haben sie damit erzielt?

Venue:
Europasaal B
13:00 - 14:30

Agility - Ability through Adaptability (EN)

Speaker: Elisabeth Richter
Language: English
Format: Talk

The ability to navigate uncertainty and ambiguity comes from adaptability. Adaptability is the foundation for innovation, improvement and adressing challenges. The Scrum framework allows to increase agility that emereges from frequent inspections and adaptions. Together we will explore the occurances of inspection and adaption and uncover ways to achieve the neccessary transparency.

Venue:
Europasaal B
11:00 - 12:00

HR Goes Agile (EN)

Speaker: Zuzi Šochová
Language: English
Format: Talk

Agile HR or Talent Management as we call it in Agile organizations turn the entire organization around. It’s employees centric, delivering value to the whole organization. At a glance, not much had changed. We still need to hire people, take care of people growth, do evaluations. Only the way we work changed significantly as the focus shifted to support the overall employee experience. Interested in what does that mean? Let me guide you through the change of mindset, practices, and tips on how to build the new Agile HR.

Learning Objectives:

  • Understand the fundamental need behind the Agile HR shift
  • Be aware of how HR can help the organization to change the mindset
  • Know what practices to avoid
  • Get a number of useful practices to become your Agile HR journey
Venue:
Erzherzog Johann Saal
Subscribe to this RSS feed

Coaches Clinic

Coaches Clinic Icon

Eine Plattform, um erfahrene Agile Coaches mit Neulingen und allen an Agilen Methoden Interessierten
oder in - mehr oder weniger - agilen Umfeldern Beschäftigten zusammenzubringen.

Komm und stelle Deine Fragen! Erhalte Antworten, Ideen, Anleitung in einer kostenlosen 15-minütigen Session!

Willst Du Hilfe bei einer schwierigen Situation am Weg zu mehr Agilität? Komm zur Coaches Clinic! Die TeilnehmerInnen werden je nach individuellen Bedürfnissen passenden Agilen Coaches zugeordnet. Hier kannst Du in einem Einzelgespräch mit einem erfahrenen Agilen Coach reden, der Dir dabei helfen kann, Antworten bei Fragen zur technischen Praxis, Rollen- und organisatorischen Änderungen, motivationalen und persönlichen Konsequenzen, Scrum, Kanban, Scaling Agile, SAFe, LeSS, Agile Coaching als Karrierepfad, Erfüllung in Deinem professionellen Anspruch und vielen anderen Themen zu finden.

Die Coaches Clinic ist an beiden Konferenztagen von 10:30 bis 16:00 geöffnet. Du kannst einen Termin vereinbaren oder einfach hereinkommen.
Schau zur Zeittafel im Bereich der Coaches Clinic!

Ort: Business Lounge, Erdgeschoß
Organisation: Die Coaches Clinic wird von Dietmar Stockinger organisiert.

Wenn Du als ehrenamtlicher Agiler Coach teilnehmen möchtest, Wissen, Fertigkeiten und Erfahrung mitbringst, die Agile Transformationen für Individuen und Organisationen unterstützen, melde Dich bitte direkt bei: dietmar.stockinger@wirecard.com oder mail@dietmar-stockinger.com

Wirecard